BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kindertagsfest


Bild zur Meldung: Kindertagsfest

AUSGELASSENES INDIANERFEST AM KINDERTAG IN DER ITEK BAMBI, DOCH AM MONTAG DANN DER GROSSE SCHOCK!

Einen wunderschönen Nachmittag verbrachten die Kinder, Erzieher, Eltern, Großeltern und der Förderverein der ITEK Bambi aus Burg beim Indianerfest am internationalen Kindertag.

 

Ein großes Geschenk gab es in diesem Jahr von Normen Ferchland, Geschäftsführer der Ferchland Garten und Landschaftsbau GmbH aus Burg, er sponserte ein nagelneues Inground Trampolin und erfüllte damit einen lang ersehnten Wunsch der Mädchen und Jungen der Kita.

 

Auf dem großen Spielplatzareal der Kita gab es an diesem Tage für alle kleinen und großen Indianer viel zu erleben und zu entdecken. Die Erzieher und der Förderverein hatten ein buntes Programm für die Kinder und Eltern auf die Beine gestellt. Bei herrlichem Wetter wurden die zwei Tipizelte mit einem Indianertanz und Gesang durch die Kinder eingeweiht und endlich zum Spielen freigegeben.

 

Im Anschluss wurden die verschiedenen Stationen von den Kindern und Eltern besucht und es wurde ausgelassen gefeiert. Passend zum Fest konnten sich die Kinder am Schminckstand zum Indianer verwandeln lassen. Es gab Bastelstände, an denen Traumfänger und Indianerstirnbänder gefertigt werden konnten. Wer wollte, konnte sich beim Bogenschießen ausprobieren und manch ein Papa fand sich gefesselt am Marterpfahl wieder, wo es eine Mutprobe zu bestehen galt und man(n) auf die Gnade der Indianerhäuptlinge angewiesen war.

 

Zur Stärkung gab es feuriges Bisongulasch, Büffelwürstchen, fruchtig wilde Obstspieße, und Stockbrot, welches die Kinder selber mit ihren Eltern an der Feuerschale backten. Ein großes Dankeschön an die Fleischerei Specht aus Schartau und der Bäckerei Delorme aus Burg für ihre Unterstützung.

 

Nach viel Spaß, Gesang und allerlei Erlebten endete ein gelungenes Fest für die Indianer und es ging ins wohlverdiente Wochenende, mit großer Vorfreude auf die neue Woche. Umso größer waren das Entsetzten und der Schock am Montagmorgen, als Erzieher, Kinder und Eltern den Kindergarten betraten.

 

Eines der beiden, mit viel Mühe, Herzblut und persönlichem Einsatz vieler fleißiger Eltern, errichteten Tipizelte war von unbekannten Tätern durch Brandstiftung in der Nacht schwer beschädigt worden. Ebenso wurden Einbruchsspuren am Schuppen gefunden.

 

Unendlich traurig und fassungslos sind die Kinder der ITEK Bambi, die sich so über ihre neuen Tipis gefreut haben und sie können, ebenso wie die Eltern und die Erzieher, nicht verstehen wer so etwas tut. Die Frage nach dem Warum bleibt und die Hoffnung, das Tipi noch retten zu können. Doch das allerwichtigste für die Kinder ist, dass die Verantwortlichen zur Rechenschafft gezogen werden!